Team

Founder und Chef
Hans Innerebner

Im Sarntal auch "Ski Hans" wegen seiner Passion fürs Skifahren und von seinen Söhnen "Tate" (sarnerisch für "Vater") genannt, ist er der Visionär des Projektes.

Nachdem er als Jugendlicher, wie so viele andere Sarner, bei der Sarner Skifabrik einen Job ergattern konnte, war er es, der die Idee hatte die Sarner Ski wieder zu lancieren.

Doch sein Tatendrang ist nichts neues: 1980 gründete er den Sarner Tiefschnee Club, der heute immer noch besteht. Zwischen 1981 und 1984 organisierte er ein Skirennen im freien Gelände von der Auener Alm bis nach Sarnthein, an dem auch die Nationalskifahrer Herbert Plank, Jolanda Plank und Thea Gamper teilnahmen. 1986 brachte er das erste Mountainbike nach einer Reise von Mailand ins Sarntal.

Man muss ihn fast schon zurückhalten. Er ist immer auf der Suche nach Verbesserungen und hat Ideen am laufenden Band.

Hans liebt es, in Gesellschaft zu sein und alles mit seinen Freunden zu teilen. Er mag aber lieber die Ruhe und die Einsamkeit der Berge als das hektische Treiben in der Stadt.

Founder
Lukas Innerebner

Seien es Businessplan, Sitzungsprotokolle oder To-Do-Listen, Lukas ist der Mann fürs Administrative im Team.

Meistens muss er die anderen zurückhalten, wenn wieder zu futuristische Ideen diskutiert werden.

Lukas bevorzugt die Annehmlichkeiten der Lifte und ist eher auf den Pisten als im Gelände unterwegs. Absolute Lieblingspiste: Vom Lagazuoi bis Sas Dlacia und anschließendem Obstsalat im Armentarola.

Er ist vor zwei Jahren von Rom nach Zürich gezogen, die Schweizer Pünktlichkeit hat er aber immer noch nicht gelernt.

Sonst mag Lukas zeitgenössische Kunst, elektronische Musik, Campari Limone und seine Nudelmaschine.

Founder
Christoph Innerebner

Christoph ist ein Lebemensch, der sich seine Freude am Skifahren nicht nehmen lässt.
Der perfekte Skitag beinhaltet Pulverschnee und einen ergiebigen Snack am Gipfel.
Wenn der Berg ruft, kann es schon mal passieren, dass einige organisatorische Dinge, zum Leiden seiner Teammitglieder, auf der Strecken bleiben.
Aber Christoph ist einfach Naturliebhaber, neben dem Skifahren, verbringt er viel Zeit auf dem Mountainbike im Wald und auf dem Rennrad, am liebsten erklimmt er damit die höchsten Pässe, die sich finden lassen. Kein Wunder also, dass er Berge in seiner Nähe braucht.

Designer
Iryna Kucher

Pantone-Code-Zaubrerin und Kreatorin des Sarner Ski-Designs.

Nach mehreren Jahren in Sarnthein, zog sie kürzlich nach Dänemark, um an der renommierten Design-Universität in Kolding zu promovieren.

Ihre Leidenschaft gilt der Kulturanthropologie und ihre Arbeit zeichnet sich durch einen investigativen und transdisziplinären Ansatz aus. In diesem Sinne hat Iryna versucht, die Werte und Traditionen des Sarntals in das Design unserer Skier zu integrieren. Darüber hinaus ist Iryna der Nachhaltigkeitsgedanke sehr wichtig und sie hilft uns dabei, unser Projekt mit dem kleinstmöglichen ökologischen Fußabdruck zu realisieren.

Am Wochenende kannst Du Iryna bei Spaziergängen in den Bergen oder auf den Skipisten antreffen (und sie ist die richtige Ansprechperson für eine Rezension des Amager Bakke).